headerphoto

Prozac Nation

Elizabeth, eine junge Frau aus eher ärmlichen Verhältnissen beginnt ihr Studium an der Harvard-Universität. Nachdem sich ihre Eltern scheiden ließen und sie ständig Streit mit ihrer dominanten Mutter hat, gibt sie sich ganz den Drogen und dem Sex hin. Sie wird völlig aus der Bahn geworfen und von Depressionen geplagt. In ihrer Verzweiflung sucht Elizabeth eine Psychiaterin auf. Diese verschreibt ihr das neue „Wundermittel“ Prozac. Elizabeth klagt darauf über eine „Veränderung ihrer Persönlichkeit“. Sie unternimmt einen Selbstmordversuch und durch das Medikament beginnt sich ihre Schreibblockade aufzulösen. Sie ist „ruhiggestellt“ als das Medikament seine volle Wirkung entfaltet.

Tragödie 2001, 99min, deutsch
mit Christina Ricci
Weiterführende Links:
Kompletter Film auf Youtube (in englisch)

Kommentare